Back to top

Das Friedenslicht aus Bethlehem 2018

Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes erinnern wir uns an die weihnachtliche Botschaft und an unseren Auftrag, den Frieden unter den Menschen zu verwirklichen.

Seit 1993 wird das Friedenslicht in jedem Jahr in den Wochen vor Weihnachten von einem oberösterreichischen Kind in der Geburtsgrotte Jesu entzündet. Von Bethlehem aus reist das Licht mit dem Flugzeug nach Wien, von wo es am dritten Adventswochenende in die meisten europäischen Länder gesandt wird. Züge mit dem Licht fahren über den ganzen Kontinent, auch zu uns in den Norden.

Auch wir werden wieder das Friedenslicht holen. Das Friedenslicht ist kein magisches Licht, sondern ein Zeichen der Hoffnung. Es hat sich in wenigen Jahren von einer kleinen Flamme zu einem Lichtermeer ausgeweitet und leuchtet mit seiner Botschaft Millionen von Menschen. Bei der diesjährigen Friedenslichtaktion ermutigen wir "alle Menschen guten Willens", sich für den Frieden und eine tolerante Gesellschaft einzusetzen.

Frieden braucht Vielfalt. Um ein friedliches Miteinander zu erreichen, braucht es Toleranz, Offenheit und die Bereitschaft aufeinander zuzugehen.

In den Tagen vor Weihnachten ab dem 3. Advent bis Epiphanias können Sie sich das Friedenslicht wieder im "Schifflein Christi" in Sereetz abholen.

Datum
Sonntag, 16. Dezember 2018, 10:00 Uhr